Ausstellung der Deutschen Wildtier Stiftung im NEZR

13.04.2017

Deutschlands wilde Tiere - Wie sie leben, was sie bedroht, warum wir sie schützen müssen

„Alle Achtung vor unseren Tieren!“, ist das Motto der Deutschen Wildtier Stiftung. "Wir wollen Wildtiere in Deutschland schützen und Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit der heimischen Fauna begeistern." Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Deutschlands wilde Tiere zu schützen, ihre Lebensräume zu erhalten und neue Naturgebiete zu schaffen. Gleichzeitig möchten sie Menschen für die Einzigartigkeit und Schönheit der heimischen Fauna begeistern. Ganz besonders engagieren sie sich für den besseren Schutz selten gewordener Greifvögel, wie den Pommernadler und den Rotmilan. Um auf die akute Gefährdungssituation dieser und anderer Tiere in ihren Lebensräumen aufmerksam zu machen, geht die Deutsche Wildtier Stiftung mit verschiedenen Wanderausstellungen auf Tournee. Jetzt werden erstmals alle fünf Wanderausstellungen der Deutschen Wildtier Stiftung gemeinsam gezeigt, zu sehen bis zum 23. Juni 2017 im Naturerbe Zentrum Rügen.

Die Ausstellung wurde am 10. April 2017 durch Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus, dem Alleinvorstand der Deutschen Wildtier Stiftung, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, dem Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Binz, Karsten Schneider sowie dem Standortleiter des Naturerbe Zentrums Rügen, Jürgen Michalski feierlich eröffnet.

Sonderausstellung Deutschlands wilde Tiere DWS NEZR: Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt sowie Herr Miersch von der Deutschen Wildtier Stiftung beim Rundgang durch die neue Ausstellung
Sonderausstellung Deutschlands wilde Tiere DWS NEZR:
Mecklenburg-Vorpommerns Umweltminister Dr. Till Backhaus, Prof. Dr. Fritz Vahrenholt sowie Herr Miersch von der Deutschen Wildtier Stiftung beim Rundgang durch die neue Ausstellung
 

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de