Erlebnis Akademie closes the first half of 2022 with sales growth and has created further growth potential with two completed new locations

18.08.2022

Erlebnis Akademie schließt das erste Halbjahr 2022 mit Umsatzwachstum ab und hat mit zwei fertiggestellten Neustandorten weiteres Wachstumspotenzial geschaffen

Bad Kötzting, 18. August 2022 – Die Erlebnis Akademie erzielte im ersten Halbjahr 2022 auf Konzernebene einen Umsatz von 6,9 Mio. Euro nach 2,1 Mio. Euro im Vorjahr. Das im ersten Halbjahr aufgrund der Saisonalität üblicherweise negative operative Ergebnis (EBIT) lag bei -2,7 Mio. Euro nach -2,6 Mio. Euro in den ersten sechs Monaten 2021. Das EBITDA lag im ersten Halbjahr 2022 bei -0,4 Mio. Euro nach -0,7 Mio. Euro im Jahr zuvor. Die Ergebnisse sind allerdings schwer mit dem Vorjahr vergleichbar. Die ersten sechs Monate 2021 waren aufgrund von behördlichen Restriktionen stark vom Pandemiegeschehen beeinflusst, weswegen im ersten Halbjahr 2021 auch Corona-Kompensationszahlungen in Höhe von 2,0 Mio. Euro an sonstigen betrieblichen Erträgen zu verbuchen waren.

Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG: „Wir konnten nach nun zwei Jahren unter dem Einfluss der Corona-Pandemie erstmals wieder das gesamte erste Halbjahr öffnen, wenn auch mit einigen Einschränkungen in den ersten vier Monaten. Das brachte uns natürlich insbesondere im Frühsommer mit der Feiertags- und Feriensaison wesentlich mehr Besucher als im Direktvergleich mit den beiden vorhergehenden Jahren. Auch Dank der Neustandorte in Frankreich und auf Usedom, die im Gegensatz zum letzten Jahr im ersten Halbjahr 2022 voll zu Buche schlugen, haben wir unseren Umsatz in den ersten sechs Monaten auf ein recht gutes Niveau gehoben. Die eigentliche Hauptsaison findet aber wie immer im dritten Quartal und im Oktober statt.“

Die Erlebnis Akademie hat darüber hinaus zum Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Halbjahres 2022 mit Irland und Kanada zwei weitere Neustandorte eröffnet und konnte im Juni 2022 am Baumwipfelpfad Elsass einen großen Abenteuerwald fertigstellen.

„Inzwischen sind wir mit 13 Baumwipfelpfaden in acht Ländern vertreten“, berichtet Bernd Bayerköhler, CEO der Erlebnis Akademie AG. „Wir haben darüber hinaus bereits vier Standorte um Abenteuerwälder für die ganze Familie erweitert und bieten an einzelnen Standorten verschiedene Gastronomie-Services an. Trotz der beiden Corona-Jahre konnten wir uns für das laufende Geschäftsjahr und darüber hinaus sehr gut positionieren. Zwar hat uns zuletzt die extreme Hitze in Mitteleuropa sicherlich beim Besucheraufkommen etwas gebremst, aber wir sind zuversichtlich, dass unser drittes Quartal trotz eines noch etwas zurückhaltendem Reiseverhaltens zu einem guten Abschluss kommen wird.“

Die grundlegende Wachstumsstrategie der Erlebnis Akademie sieht vor, jährlich zwei bis drei Neustandorte zu eröffnen und darüber hinaus ergänzende Angebote zu schaffen. Mittelfristig hat die Erlebnis Akademie bereits interessante Projekte in Prüfung. Aufgrund anhaltender bestehender Unsicherheiten als Folgen der Corona-Pandemie und der Ukrainekrise bleibt das Unternehmen derzeit bei Neuinvestitionen aber vorerst zurückhaltend. 

Hinweis: Die Quartalsmitteilung Q2/2022 steht auf der Internetseite der Erlebnis Akademie unter www.eak-ag.de im Bereich Investoren zum Download zur Verfügung.

 

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald
Germany

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
nfk-gd

 
 

Privacy notice

This website uses external components, such as fonts, maps, videos or analysis tools, all of which can be used to collect data about your behavior. Privacy Policy information