Erlebnis Akademie AG mit deutlichem Umsatz- und Ertragswachstum im 3. Quartal 2016

09.11.2016

Erlebnis Akademie AG mit deutlichem Umsatz- und Ertragswachstum im 3. Quartal 2016
  • Umsatzanstieg um 13,5 % auf 6,48 Mio. Euro nach den ersten neun Monaten 2016
  • EBIT nach neun Monaten 2016 bei 1,47 Mio. Euro (+84 %); EBITDA bei 2,47 Mio. Euro (+46 %)
  • Besucherzahl einschließlich des im Juli eröffneten Baumwipfelpfades Saarschleife um 16 % auf knapp 750.000 gestiegen

Bad Kötzting, 09. November 2016 –  Die Erlebnis Akademie AG erzielte in den ersten neun Monaten 2016 einen Gesamtumsatz von 6,48 Mio. Euro und übertraf das Vorjahr damit um 13,5 %. Auch beim Ergebnis verzeichnetete das Unternehmen ein deutliches Wachstum. Mit einem EBIT in Höhe von 1,47 Mio. Euro und einem EBITDA in Höhe von 2,47 Mio. Euro wurde das Vorjahr um 84 % (EBIT Vj: 0,8 Mio. Euro) und 46 % (EBITDA Vj: 2,47 Mio. Euro) übertroffen. Beteiligungserlöse beziehungsweise die entsprechenden Umsätze und Erträge des Joint Venture in Tschechien sind nicht in diesem Ergebnis enthalten. Unter Berücksichtigung der Beteiligungserlöse liegt das EBIT bzw. EBITDA bei 1,59 Mio. Euro bzw. 2,59 Mio. Euro.

„Wir sind nach den ersten neun Monaten 2016 mit der Entwicklung des Unternehmens mehr als zufrieden und konnten Umsatz und Ergebnis des entsprechenden Zeitraums im vergangenen Jahr deutlich übertreffen. Auch unsere Planzahlen für die Standorte konnten übersprungen werden. In Anbetracht des etwas durchwachsenen Wetters, das uns in diesem Jahr zumindest an der Hälfte unserer deutschen Standorte recht häufig begleitete, sind die Zahlen umso bemerkenswerter“, so Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG.

Die Besucherzahlen entwickelten sich im dritten Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr und gegenüber dem Vorquartal positiv. Vor allem das Naturerbe Zentrum Rügen konnte überdurchschnittlich wachsen, auch begünstigt durch den in Norddeutschland ausgeglichenen Sommer. Der Besucheranstieg lag bei 14 % und führte zu einem entsprechenden Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von 13,5 % auf 2,95 Mio. Euro. Aber auch die süddeutschen Standorte konnten im dritten Quartal aufholen. Der Baumwipfelpfad Schwarzwald, der im zweiten Quartal aufgrund der regenreichen Monate noch einen Umsatzrückgang von 5,2 % verzeichnete, lag nach neun Monaten gegenüber dem Vorjahreswert mit 3,8 % im Plus. Das entspricht einem Umsatz von 1,43 Mio. Euro. Am Baumwipfelpfad Bayerischer Wald kam ebenfalls wieder mehr Dynamik in die Besucher- und Umsatzzahlen und der aus dem zweiten Quartal resultierende Besucherrückgang konnte teilweise aufgeholt werden.

„Die ersten neun Monate waren auch für unsere künftige Entwicklung bedeutsam und durchweg positiv“, so Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG. „Wir haben das dritte Quartal wieder genutzt, um neue interessante Projekte zu prüfen und unsere Projektpipeline weiter zu entwickeln. Nachdem nun auch unser neu eröffneter Standort an der Saarschleife im ersten Quartal seines Betriebes bereits knapp 90 Tausend Besucher vermeldete, können wir entspannt dem vierten Quartal, das üblicherweise klimabedingt keine positiven Ergebnisbeiträge erzielt, entgegensehen.“

Die Erlebnis Akademie AG realisiert derzeit einen weiteren Baumwipfelpfad im tschechischen Janske Lazne (Johannisbad) im Riesengebirge (Krkonose). Die Eröffnung des unter Federführung der tschechischen Tochter Akademie Adrenalinovich Zazitku s.r.o. entstehenden Pfades ist für 2017 vorgesehen. Darüber hinaus konnten im dritten Quartal 2016 neue Absichtserklärungen mit Projektpartnern auf Usedom, im Österreichischen Salzkammergut sowie im Nationalpark Hohe Tatra in der Slowakei geschlossen werden. Auch das niederländische Projekt Baumwipfelpfad Valkenburg ist weiterhin in der Prüfung.

Trotz des sehr guten Geschäftsverlaufs in den ersten neun Monaten belässt die Erlebnis Akademie AG ihre Gesamtjahresprognose auf dem bisherigen Stand mit einem geplanten Umsatzwachstum auf ca. 7,8 Mio. Euro und einem EBIT von ca. 0,8 Mio. Euro sowie einem EBITDA von 2,3 Mio. Euro.  

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de