Erlebnis Akademie AG setzt Wachstum auch im zweiten Quartal 2017 fort

10.08.2017

Die Erlebnis Akademie AG (eak) hat im ersten Halbjahr 2017 ein Umsatzplus von 35,1 % und damit einen Gesamtumsatz von 3,31 Mio. Euro erzielt.

Bad Kötzting, 10. August 2017 – Die Erlebnis Akademie AG (eak) hat im ersten Halbjahr 2017 ein Umsatzplus von 35,1 % und damit einen Gesamtumsatz von 3,31 Mio. Euro erzielt. Im größten Geschäftsfeld Baumwipfelpfade wurde an den insgesamt vier deutschen Standorten zum ersten Halbjahr ein Besucherwachstum von 44,4 % verzeichnet. Maßgeblichen Einfluss auf das Wachstum hatte der in der zweiten Jahreshälfte 2016 neu eröffnete Baumwipfelpfad an der Saarschleife, der im ersten Halbjahr 2017 bereits über 100.000 Besucher zählte.

„Im zweiten Quartal 2017 haben sich die Umsätze der Erlebnis Akademie Baumwipfelpfade sehr erfreulich entwickelt und ausnahmslos alle Standorte lagen über Plan“, so Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG. „Das Besucheraufkommen ist stabil und führte auch bereinigt um die Besucherzahlen des neu hinzugekommenen Baumwipfelpfads Saarschleife an den anderen deutschen Standorten zu einem erfreulichen Wachstum von 7,5 %. Phänomenal verlief auch der Start unseres jüngsten Baumwipfelpfads im tschechischen Riesengebirge (Krkonose), an dem die eak über ihre Tochter Akademie Adrenalinových Zážitků s.r.o. zu 80 % beteiligt ist. Bereits im Juli konnten wir 81.000 Besucher verzeichnen. Das ist ein ganz besonderer Antrieb für die weitere Entwicklung neuer Projekte.“

Der zuletzt realisierte Baumwipfelpfad im Riesengebirge (Krkonose) wurde als zweites Joint Venture Projekt im zweiten Quartal 2017 fertiggestellt. Die feierliche Eröffnung des Baumwipfelpfads fand am 2. Juli 2017 statt. Insgesamt ist dies bereits der sechste Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie. Die vier deutschen Standorte, die zu 100 % durch die eak erbaut und betrieben sind, befinden sich im Bayerischen Wald, dem Schwarzwald, an der Saarschleife und auf Rügen. Die zwei Standorte in Tschechien entstanden in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Tochterunternehmen Akademie Adrenalinovich Zazitku s.r.o. Damit hat sich die Erlebnis Akademie inzwischen zum führenden Anbieter von Baumwipfelpfaden in Europa entwickelt.

Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie: „Unsere Projektpipeline ist auch weiter gut gefüllt und wir erhalten inzwischen weltweit neue Anfragen von Regionen, Gemeinden und Städten. Ende September 2017 wollen wir noch den sich im Bau befindenden Baumwipfelpfad Hohe Tatra in der Slowakei eröffnen. Danach stehen die ersten Arbeiten an einem neuen Projekt in Polen an. Und mit Blick auf 2018 erwarten wir gegebenenfalls drei Neueröffnungen.“

In Deutschland sollen neue Baumwipfelpfade in touristisch beliebten Regionen wie auf Usedom und in der Lüneburger Heide entstehen. Im Ausland laufen derzeit erste Planungen für Standorte in Spanien, Österreich und Polen. Darüber hinaus prüft die Erlebnis Akademie weitere Projektstandorte in Frankreich und Kanada sowie über die tschechische Tochter weitere Joint-Ventures in Tschechien, Ungarn und Slowenien. Weitere potentielle Standorte sind in der Vorprüfung.

Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de