Erlebnis Akademie AG mit Umsatzrekord im ersten Halbjahr 2019

27.08.2019

Erlebnis Akademie AG

- Umsatzplus von 2,4 % in den ersten sechs Monaten 2019
- Jahresprognose bestätigt: Umsatzplanung 2019 eak AG 
   ca. 9,0 bis 9,2 Mio. Euro
- Neueröffnung Baumwipfelpfad Pohorje im slowenischen 
   Rogla am 20. September


Bad Kötzting, 27. August 2019 – Die Erlebnis Akademie AG erzielte im ersten Halbjahr 2019 mit 3,44 Mio. Euro erneut einen Umsatzrekord und lag damit 2,4 % über dem Vorjahreswert von 3,36 Mio. Euro. Beim operativen Ergebnis (EBIT) lag der im ersten Halbjahr saisonal bedingte übliche negative Ergebnisbeitrag bei -0,51 Mio. Euro, das EBITDA erreichte 0,30 Mio. Euro.

„Der Besucherstrom an unseren deutschen Standorten zeigt sich sowohl im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres als auch langfristig als stabil“, berichtet Christoph Blaß, Finanzvorstand der Erlebnis Akademie AG. „Das Naturerlebnis Baumwipfelpfad besitzt eine sehr hohe Attraktivität und es gelingt uns, die Potentiale unserer Standorte durch Erweiterungen zum Beispiel in Form von großzügigen Abenteuerwäldern noch weiter zu erhöhen. In den vergangenen Monaten konnten wir solche am Standort Schwarzwald umsetzen.“ 

Ein wenig eingetrübt war das erste Halbjahr von der Entwicklung der Standorte in Osteuropa, die auf Grund der dort weitaus unangenehmeren Wetterbedingungen im Berichtszeitraum bei den Besucherzahlen nicht ganz das Vorjahresniveau erreichen konnten. Der Baumwipfelpfad Salzkammergut, der an Ostern den Saisonbetrieb aufnahm, präsentiert sich vor allem seit den Sommerferien mit einem deutlichen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr. 

„Darüber hinaus war auch die Dynamik in unserer Projektpipeline erneut hoch und sehr erfreulich. Wir eröffnen am 20. September den neuen Baumwipfelpfad Pohorje in Slowenien, das geplante Projekt im Elsass geht mit sehr großen Schritten voran, und auch unser fünfter Standort in Deutschland auf Usedom kommt seinem Baustart näher“, so Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie. „Zusätzlich arbeiten wir an verschiedenen Standorten sehr konkret an Erweiterungsmöglichkeiten, die aus den Baumwipfelpfadstandorten sukzessive Tagesdestinationen für die ganze Familie machen.“

Das Unternehmen expandiert weiter mit Umsetzung und Planungen von neuen Baumwipfelpfaden im In- und Ausland und arbeitet darüber hinaus an Erweiterungen einzelner Standorte. Insbesondere geht die Planung und Entwicklung des Standorts im kanadischen Quebec gut voran, wie auch die Umsetzung der Erweiterungen an den Standorten Rügen (Tunnelrutsche) und Saarschleife (Abenteuerwald, Gastronomie, Merchandise).

Das Unternehmen bestätigt aufgrund der bisherigen Entwicklung die ausgegebene Jahresprognose mit einem Gesamtumsatz auf Ebene der AG in der Bandbreite von 9,0 bis 9,2 Mio. Euro und auf Ebene des Konzerns mit einer Bandbreite von 16,4 bis 17,5 Mio. Euro. Das EBIT auf Ebene des Konzerns soll 2019 in einer Bandbreite von 2,5 bis 2,9 Mio. Euro liegen.

Der Halbjahresbericht Q2/2019 steht auf der Internetseite der Erlebnis Akademie unter www.eak-ag.de im Bereich Investoren zum Download zur Verfügung.


Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG mit Umsatzrekord im ersten Halbjahr 2019

 

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de