Kletterpark Straubing schliesst

21.03.2018

Kletterpark Straubing schliesst

Kletterpark Straubing schliesst seine Pforten für Besucher und wird teilweise rückgebaut

Seit der Eröffnung am 11. Juni 2011 konnten weit mehr als 50.000 Besucher begrüßt werden. 

Der teilweise Rückbau der Anlage ist bis Ostern abgeschlossen
Nach mehr als sieben Betriebsjahren müssen aufgrund der Ergebnisse von Baumgutachten, die in den letzten Monaten durch Sachverständige durchgeführt wurden,  große Teile des Kletterparks Straubing rückgebaut werden. 
Mehrere Bäume, an denen die verschiedenen Stationen befestigt sind, eignen sich nicht mehr oder müssen aus Verkehrssicherheitsgründen entnommen werden. 
Primär betroffen sind die vorhandenen Eschen, die durch das Eschentriebsterben, das sich in den letzten Jahren rasant in ganz Europa ausgebreitet hat, geschwächt sind. Gegen bautechnische Lösungen zum Erhalt des Kletterparks, wie Fundamente und künstliche Masten, sprechen der immense technische Aufwand einer ordentlichen Statik, der Eingriff in die Natur und letztendlich die hohen Baukosten. 
Den verbleibenden Teil der Anlage wird die Erlebnis Akademie AG weiterhin für Gruppen im Rahmen von Teamtrainings nutzen. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr, doch letztlich gibt es keine andere sinnvolle Lösung“, so Christian Kremer, Leiter Marketing der Erlebnis Akademie AG. 
Der Rückbau wird aktuell durchgeführt und bis spätestens Ostern abgeschlossen sein.

Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de