Erlebnis Akademie AG geht an die Börse

21.10.2015

Erlebnis Akademie AG geht an die Börse

Führender Anbieter von Naturerlebniseinrichtungen plant zusätzliches Wachstum in Deutschland und Europa

  • Führender Anbieter von Naturerlebniseinrichtungen plant zusätzliches Wachstum in Deutschland und Europa

  •  Angebotspreis liegt bei 7,50 €uro pro Aktie; Zeichnungsfrist beginnt am 26. Oktober 2015

  • Zahl der Baumwipfelpfade soll von 4 mit derzeit rund 1 Mio. Besucher auf über 10 steigen

  • Erstnotiz für den 9. Dezember 2015 im m:access der Börse München geplant 

 

Bad Kötzting/München, 21. Oktober 2015 – Die Erlebnis Akademie AG (eak) hat heute erste Details zu ihrem geplanten Börsengang im m:access der Börse München bekannt gegeben. Das Unternehmen konzeptioniert, errichtet und betreibt barrierefreie Naturerlebniseinrichtungen und ist mit ihren außergewöhnlichen und imposanten Baumwipfelpfaden führender Anbieter im naturnahen Freizeit- und Erlebnisbereich. Mit den überwiegend aus Holz gefertigten architektonisch anspruchsvollen Baumwipfelpfaden erfahren Besucher jeden Alters unvergleichliche Naturerlebnisse, die mit edukativen und bewegungsorientierten Elementen ergänzt werden. 

Die Erlebnis Akademie AG hat insgesamt bereits vier Baumwipfelpfade inklusive ergänzender Einrichtungen mit einem Gesamtinvest von rund 23,5 Mio. Euro im Schwarzwald, im Bayerischen Wald, auf Rügen und im tschechischen Lipno nad Vltavou errichtet. Hinzukommen sollen nun nicht zuletzt mit den Mitteln aus dem Börsengang noch jeweils ein Baumwipfelpfad im Saarland (Saarschleife), einer in Johannisbad in Tschechien und einer in der Nähe der Stadt Valkenburg in den Niederlanden. 2014 erzielte das Unternehmen mit knapp einer Millionen Besuchern einen Umsatz von rund 5,8 Mio. Euro sowie ein EBIT von 0,4 Mio. Euro. 

Ziel der Erlebnis Akademie ist es, mittelfristig den Bestand an Naturerlebniseinrichtungen in Europa auf etwa zehn oder mehr zu erhöhen und zusätzlich einen großen Naturerlebnispark zu errichten. Christoph Blaß, Finanzvorstand der Erlebnis Akademie AG: „Wir sind ein Wachstumsunternehmen. Mit den Mitteln aus dem geplanten Börsengang wollen wir nochmals an Dynamik zulegen. Insgesamt planen wir mit einem Umsatzwachstum von rund 16 % pro Jahr bis 2018 – ohne dabei die schon gute Ertragsentwicklung aus dem Blick zu verlieren. Das hat in der Vergangenheit schon rund 90 Investoren überzeugt. Jetzt ist unser Plan, einem noch größeren Kreis an Investoren die Möglichkeit zu bieten, ökonomisch und ökologisch sinnvoll zu investieren und mit dem Erfolg dieses Investments einen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit der Natur leisten.“

Zeichnungsfrist vom 26. Oktober bis 23. November 2015

Die Zeichnungsfrist für die Aktien der Erlebnis Akademie beginnt am 26. Oktober 2015 und endet am 23. November 2015. Angeboten werden insgesamt 687.708 neue, auf den Inhaber lautende, nennwertlose Stückaktien (Stammaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie und mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2015. Die Aktien stammen zu 100 % aus einer Kapitalerhöhung, Altaktionäre geben keine Anteile ab. Vielmehr gibt es für die bestehenden Aktionäre ein Bezugsangebot, das ebenfalls am 26. Oktober 2015 startet und am 9. November 2015 endet. Unter den bisherigen Aktionären der bislang insgesamt 1.375.416 Aktien finden sich die Gründer, das Management sowie weitere Aktionäre mit einem rechnerischen Streubesitz von 38,4 %. Die Aktien der Gesellschaft werden voraussichtlich erstmals am 9. Dezember 2015 zum Handel in das Marktsegment m:access an der Börse München einbezogen.

Bei einem festen Ausgabepreis von 7,50 Euro je Aktie sowie Zeichnung aller angebotenen Neuen Aktien wird das Platzierungsvolumen insgesamt EUR 5.157.810,00 betragen. Bernd Bayerköhler, Sprecher des Vorstands der Erlebnis Akademie AG: „Wir sind aktuell der europäische Marktführer im Bereich der Baumwipfelpfade und wollen unsere Position auch künftig weiter festigen und ausbauen. Der Emissionserlös soll allein unserer Wachstumsfinanzierung sowohl in Deutschland als auch dem europäischen Ausland dienen. Konkret haben wir drei Baumwipfelpfad-Projekte aus unserer Pipeline ausgewählt, die wir mit Hilfe des Emissionserlöses in der nächsten Zeit realisieren wollen.“

Die Erlebnis Akademie setzt sich nicht nur durch ihre einzigartige Bauweise und langjährige Expertise von ihren Wettbewerbern ab. Auch die individuelle Konzeption der einzelnen Einrichtungen, die Barrierefreiheit auf allen vier Baumwipfelpfaden sowie ein namhaftes Partner- und Expertennetzwerk tragen zu einer optimalen Marktposition des Unternehmens bei. Zusätzlich verfügt die Erlebnis Akademie über eine attraktive internationale Projekt-Pipeline und strebt in den kommenden Jahren ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Wachstum und Rendite an. Die erste geplante Dividendenausschüttung soll ab dem Geschäftsjahr 2017 erfolgen. 


Eckdaten zum Börsengang:


Zeichnungsfrist: 26. Oktober bis 23. November 2015 

Erstnotiz: 9. Dezember 2015 (geplant)

Emissionspreis: 7,50 Euro je Aktie

Emissionsvolumen: bis zu 687.708 Stück Aktien aus Barkapitalerhöhung

Marktsegment: m:access, Börse München

Zeichnungsmöglichkeit: Zeichnungsschein, Börse München; Portfolio Financial Services GmbH

ISIN: DE0001644565

WKN: 164456


Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de