Erlebnis Akademie AG setzt Wachstum auch im ersten Quartal 2017 fort

17.05.2017

Erlebnis Akademie AG setzt Wachstum auch im ersten Quartal 2017 fort

Bad Kötzting, 17. Mai 2017 – Die Erlebnis Akademie AG hat das erste Quartal 2017 umsatzseitig leicht über Vorjahr abgeschlossen und die Projektpipeline weiter gestärkt. Auf den deutschen Baumwipfelpfadstandorten konnte ein Besucherwachstum von 3,2 % erzielt werden. Damit belief sich der Gesamtumsatz des Unternehmens nach den ersten drei Monaten 2017 auf 0,664 Mio. Euro. Zum Vergleich: Im ersten Quartal, das saisonal bedingt immer das Quartal mit dem geringsten Umsatzbeitrag im Jahresverlauf ist, waren 2016 0,660 Mio. Euro beziehungsweise 8,3 % des Gesamtjahresumsatzes von 7,98 Mio. Euro erzielt worden.

„Es ist uns in den ersten drei Monaten gelungen, weiter zuzulegen, obwohl wir vor allem durch die Lage der Osterferien gegenüber dem Vorjahr benachteiligt waren“, so Christoph Blaß, CFO der Erlebnis Akademie AG. „Zu verdanken ist das einerseits unserem Wachstumskurs, hauptsächlich durch die Neueröffnung des Baumwipfelpfads an der Saarschleife, sowie den ausgeprägt stabilen und weitgehend gleichmäßigen Besucherströmen an unseren etablierten Standorten.“

Mit insgesamt fünf Standorten ist die Erlebnis Akademie AG führender Anbieter von Baumwipfelpfaden. Derzeit realisiert das Unternehmen einen weiteren Baumwipfelpfad im tschechischen Janske Lazne (Johannisbad) im Riesengebirge (Krkonose) als zweites Joint Venture Projekt. Eröffnung des neuen Standorts ist am 2. Juli 2017 vorgesehen. Weitere Baumwipfelpfade befinden sich in der Projektierung inklusive fortgeschrittener Finanzierungsplanungen.

„Ein Blick auf unsere Projektpipeline zeigt, dass wir ein sehr spannendes und arbeitsintensives Jahr 2017 vor uns haben“, erklärt Bernd Bayerköhler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie. „Wir sind schon seit einiger Zeit an einem Punkt angekommen, an dem Regionen und Gemeinden direkt auf uns zukommen und ihr Interesse an unseren Leistungen bekunden. Es freut uns, dass sich neben unseren eigenen Recherchen für uns dadurch neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit ergeben. Neben dem Wachstum in Deutschland haben sich so insbesondere auch die Perspektiven im Ausland verändert.“ In Deutschland sollen Baumwipfelpfade in touristisch beliebten Regionen wie auf Usedom und in der Lüneburger Heide entstehen. Im Ausland laufen derzeit Prüfungen zu Standorten in Polen und Österreich. Absichtserklärungen konnten im ersten Quartal für einen Standort in Spanien sowie einen in Lettland unterzeichnet werden. Ein Joint Venture in der Slowakei befindet sich bereits nach abschließender Finanzierung in der konkreten Bauplanung.

Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de