Spatenstich für den neuen Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG an der Saarschleife

13.04.2016

Spatenstich für den neuen Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG an der Saarschleife

Der europaweit führende Anbieter von naturorientierten Freizeiteinrichtungen dieser Art, die Erlebnis Akademie AG, startete am 13. April 2016 mit dem Bau seines vierten Baumwipfelpfads in Deutschland.

Mettlach/Bad Kötzting, 13.04.2016 –  Mit dem offiziellen Spatenstich am 13. April begann der Bau des neuen Baumwipfelpfads an der berühmten Saarschleife. Damit baut und betreibt die Erlebnis Akademie AG als einer der europaweit führenden Anbieter von Naturerlebnisanlagen dieser Art bereits ihren vierten Baumwipfelpfad in Deutschland – und die Landschaft an der berühmten Saarschleife beim Ausflugsziel Cloef erhält eine neue Attraktion. Der 40 Meter hohe Aussichtsturm bietet neue Perspektiven auf das Naturwunder. Geplante Eröffnung: Juli 2016. 


Eine touristische Attraktion an exponierter Stelle 

Der Plan der Erlebnis Akademie AG (eak) in der Gemeinde Mettlach im Kurort Orscholz einen neuen Baumwipfelpfad zu errichten, wird nun umgesetzt. Am 13. April ging die Bauphase mit dem offiziellen Spatenstich am Cloef-Atrium in ihren ersten Abschnitt. Beim feierlichen Akt sieht die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger den Bau des Projekts sehr positiv: „Mit dem Baumwipfelpfad schaffen wir ein Projekt, das es so im Saarland und in der Umgebung noch nicht gibt. Die Saarschleife ist ohnehin ein touristisches Highlight im Saarland, nun wird sie noch um eine Attraktion reicher. Auch den Saarländerinnen und Saarländern bieten wir mit dem Baumwipfelpfad eine tolle Ausflugsgelegenheit. Damit leisten wir auch einen wertvollen Beitrag zum Binnentourismus in unserem Land.“ 

Für das seit Ende 2015 börsennotierte Unternehmen aus dem Bayerischen Wald ist es der fünfte Baumwipfelpfad (vier in Deutschland, einer in der Tschechischen Republik) der seit 2009 im Einklang mit der Natur umgesetzt wird. Der Pfad beginnt am Cloef-Atrium, verläuft durch den ehemaligen Märchenwald und führt hinter dem Blumenfels vorbei zur Saarschleife. Oberhalb der Cloef mündet der Pfad nach 790 Metern in einen Aussichtsturm, das Markenzeichen der Baumwipfelpfade der Erlebnis Akademie AG. Auch hier wird der Weg des Pfades – die Länge beträgt insgesamt 1250 Meter – bis auf den Turm hinauf komplett barrierefrei angelegt. „Wir wollen jedem Besucher einen unbeschwerten und einmaligen Besuch in der Natur ermöglichen“, erklärt eak-Vorstandssprecher Bernd Bayerköhler. Der Weg verläuft sieben bis 22 Meter über dem Boden, die maximale Steigung beträgt sechs Prozent. 

Geringer Eingriff in die Natur 

Die Erlebnis Akademie AG wird auch an diesem neuen Standort ihren Standards treu bleiben: Der Eingriff in die Natur ist äußerst gering, 80 Prozent des Baus bestehen aus unbehandeltem Holz, der Weg ist barrierefrei, der Turm eröffnet neue Perspektiven – mit Blick auf die Saarschleife und die französischen Vogesen. Didaktische Stationen entlang des Pfads informieren die Gäste u.a. zu regionalen Naturthemen. Die eak rechnet mit zirka 200.000 Besuchern pro Jahr, die Baukosten sind mit 4,7 Mio. Euro veranschlagt. „Wenn alles weiterhin nach Plan läuft, werden wir im Juli pünktlich zur Sommersaison eröffnen“, so Bernd Bayerköhler.

Pressemitteilung zum Download:

Erlebnis Akademie AG
Hafenberg 4
93444 Bad Kötzting
Bayerischer Wald

T +49 9941 / 90 84 84-0
F +49 9941 / 90 84 84-84
info@eak-ag.de